TimTown News

Herzlich willkommen in dem Bereich „TimTown News“. Hier findest du immer aktuelle Bilder von TimTown. Es wird von Zeit zu Zeit immer aktualisiert.

 

Vorwort:

Wie einige unter euch schon wissen, wird TimTown komplett neu gebaut, da das alte TimTown an vielen Stellen sehr unfertig und unstrukturiert war. Das soll jetzt mit dem Komplettneubau nicht passieren. TimTown 1.0 (das alte TimTown) wurde auf einer Flachlandwelt gebaut. Diese war nur 3 Blöcke tief, da es zu der Zeit der Weltgenerierung nicht anders möglich war. Diese 3 Blöcke an Tiefe sind z.B. für U-Bahnen oder Keller nicht optimal. Die Welt sah auch sehr kahl aus, nur mit bewachsenen Erdeblöcken, aber ohne Gras oder Blumen. Bei TimTown 2.0 wird eine „Overworld-Welt“ gebaut. Die Welt ist bedeuted tiefer, und sieht an der Oberfläche nicht langweilig aus. Bei bei der alten Version von TimTown, wird die neue Version an ein NPC-Dorf angebaut.

 

Dies ist das allererste Bild von TimTown V.2.0. Man sieht hier das NPC-Dorf, und rechts den Bau des ersten Hauses. Es sollte ein kleines Reihenhaus werden (mit 2 Häusern).

Der erste Bau war nun fertig.

Ein weiteres Wohnhaus entsteht.

Das Haus des Bürgermeisters ist bereits entstanden, ein weiteres Wohnhaus, und die Polizeiwache (links) ist im Bau.

Die Polizeiwache ist fertig. Sie bietet als Einsatztiere 4 Pferde, und 7 Hunde, die für maximale Sicherheit in der Stadt sorgen.

 

Mit diesem Block fängt alles an! Hier wird in kurzer Zeit etwas sehr großes entstehen. Es ist ca. 138 Blöcke lang, und 21 breit. Die Planung dauerte fast zwei Wochen.

 

Es wird das Hotelschiff (Kreufahrtschiff) „Dream“. Nachdem im alten TimTown die „Fantasy“ ein Erfolg wurde, wurde beschlossen, ein weiteres, aber größeres Schiff  zu bauen.

Die „Dream“ macht Fortschritte: Auf Deck A sind schon Theater, und die Außenkabinen, welche übrigens die einzigsten auf dem Schiff sind, fertig. Bis zu dieser Bauphase dauerte der Bau bisher ca. 2 1/2 Stunden.

Nun sind auch die Sunshine Lounge, und der Grundriss für die Fahrstühle fertig. Im linken Bereich befinden sich die Kabinen für die Crew, und ganz hinten, wo noch garnichts ist, wird schon bald der Maschinenraum gebaut.

Deck 1 ist endlich fertig. Bis jetzt hat es ca. 5 Stunden gedauert.

Deck 2 macht auch schon Fortschritte: Das Restaurant und die Eislaufbahn sind schon fast fertig.

Das Schiff bekommt am Heck schon seine Form: Jetzt kann man schon sehen, dass es ein Schiff wird. Die Fenster wurden bereits gesetzt.

Deck 2 ist so gut wie fertig! Wie man sehen kann, ist auch die ganze Beleuchtung schon vorhanden. Durch die weiteren Fenster sieht das Schiff jetzt hundertprozentig wie ein Kreuzfahrer aus.

Die Rettungsboote auf Deck 3 sind auch schon zur Hälfte fertig.

Für die Anwohner von TimTown gibt es viel zu sehen! Sie können den Schiffsbau direkt von zu Hause aus betrachten.

Langsam sieht man, dass sich die Arbeit gelohnt hat! Deck 4 besitzt schon einige Balkonkabinen, und vorne auf dem Deck soll später die Brücke sein. Das Schiff ist jetzt ungefähr zu 1,8/3 fertig.

Die Brücke ist fertig! Das Schiff aber hat eine ganz markante Besonderheit: Es besitzt den Musterdrill eines echten Kreuzfahrtschiffes. Wie das funktioniert, ist ein Geheimnis.

Deck 4 ist schon halb fertig. Es fehlen nur noch im hinteren Bereich die Balkonkabinen.

Dies ist die Lobby. Sie geht über die Decks 2, 3 und 4. Die Decke fehlt jedoch noch, und die Rezeption wird auch noch ausgebaut.

Deck 4 ist optisch schon fertig.

Das Schiff bekam am Heck nun einen sogenannten „Ducktail“, welcher zu mehr Stabilität beiträgt.

Deck 4 ist nun fertig.

Die Lobby ist nun auch fertig. Sie geht über 3 Decks.

Das Logo der Reederei Fun Line Cruises (FLC) wurde überarbeitet, und sieht nun so aus. Das Bild stammt von der Fantasy. FLC kann noch etwas Weiteres verkünden: 2014 soll das dritte Schiff für die Flotte gebaut werden.

Fest steht schon, dass es „Constellation“ heißen, 205 Blöcke lang und 25 Blöcke breit sein wird. 8 Decks werden dieses Schiff prägen.

Deck 5 macht auch schon Fortschritte: Hier wird es eine Bar, 2 Pools, ein Freilichtkino und eine Bühne geben.

Deck 5 und 6 machen große Fortschritte: Es fehlen auf diesen Decks nur noch ein Pool, die Liegen, und der Schornstein.

Das Schiff ist fertig! Es muss nur noch der Kiel „gestrichen“, und das Hafenbecken gebaut werden. Jetzt, nach 23 Arbeitsstunden ist es geschafft!

Hier wird gerade das Hafenbecken ausgehoben.

Der Rumpf kommt zum ersten Mal mit Wasser in Berührung.

Das Schiff wird duch 2 Azipods angetrieben.

Das Hafenbecken ist fertig, es wird nur noch der Pier gebaut.

Der Hafen ist fertig. Es fehlt später nur noch das Terminal. Doch erst wird das Schiff getauft: Mit einem großen Feuerwerk!

Da es in TimTown deutlich an Restaurants mangelte, beschloss die neu gegründete Restaurantkette „EAT“ eine Filiale in dieser kleinen Stadt zu errichten. Hier gibt es Alles, was die Minecraft-Bewohner gerne essen – und das zu Spitzenpreisen!

In TimTown wird ein Flughafen gebaut, damit die Bürger auch mal reisen können. Hier wird gerade die Start, bzw. Landebahn ausgehoben. Wieviele Start, bzw. Landebahnen es geben wird ist noch unklar.

Es macht alles große Fortschritte. Das große Terminal soll hinter der Landebahn entstehen, damit dies in der Nähe von der Stadt ist. Die Landebahn ist wegen dem Lärm extra etwas weiter weg.

Die erste Start, bzw. Landebahn ist fast fertig. Es fehlen nur noch die Landebahnbeschriftungen.

Nun ist die Landebahnbeleuchtung fertig. Auch wenn es dunkel ist, kann man sie gut erkennen. Desweiteren entstehen neben ihr schon die ersten Taxiways. Diese werden dann im späteren Verlauf noch zu dem Bereich mit den Gates und Terminals einmünden.

Schließlich darf der Tower an einem Flughafen auch nicht fehlen. In ihm finden zwei bis vier Lotsen Platz. Das klingt nach wenig, jedoch ist das völlig ausreichend. Noch gibt es keinen großen Flugverkehr.

Hier ensteht eine Art Stadthalle. Dort können Festivals oder Bürgermeisteransprachen stattfinden. Es gibt Platz für 110 Zuschauer. Der Bau erfolgt parallel zu dem des Flughafens, nur mit dem Unterschied, dass die Stadthalle eher fertig sein wird. Am Flughafen wird noch lange gearbeitet werden, da dieser viel größer ist. Irgendwann wird auch an dem Flughafen eine zweite Start- und Landebahn enstehen, aber bis es soweit kommt, kann es noch etwas dauern.

Nun ist bereits die Decke für die Stadthalle inkl. Beleuchtung fertig. Die aufwändige Redstoneverkabelung dient einer Schaltung, die später noch etwas genauer präsentiert wird.

So sieht die „Verkabelung“ aus nächster Nähe aus. Die Fakeln haben nur die Aufgabe, wenn das Dach fertig ist, für genügend Licht zu sorgen, damit in den Verkabelungsschächten keine Fledermäuse spawnen.

Die Stadthalle ist nun fertig. Sie sieht wie eine Art Turnhalle aus, hat aber doch Einiges zu bieten.

Dies ist der Eingangsbereich.

Am Ende des Ganges kommt auch schon direkt der Kassenbereich.

In einem Nebenraum kann die Beleuchtung gesteuert werden. Die Hebel an der grauen Wand sind für Tribünenlichter, wo es drei Lichtreihen gibt. OVERHEAD ist für die Beleuchtung für den Kassenbereich und den Eingangsbereich zuständig.

Hier mal die Tribünen- und Bühnenansicht. Für die Verhältnisse von TimTown sollte die „Stadthalle TimTown“ erstmal gerecht werden. Der Bau ist nun abgeschlossen.

Hier seht ihr mal wieder ein Bild von dem Flughafen in TimTown. Nun wurde das Gelände umzäunt, damit es keine unerwünschten Gäste gibt. Der Flughafenbau ist vorerst gestoppt, jedoch wäre der Flugplatz theoretisch auch jetzt schon nutzbar. Auf den Bau des Terminals wird vorerst verzichtet, eventuell entsteht bald eine Fläche für die Gates.

Inzwischen sind auch wieder neue Wege entstanden. In dem ersten Block geht auch direkt der Bau eines neuen Hauses los, doch dieses soll ein besonderes Haus werden.

Dieses Haus soll Lichtschaltkreise bekommen. Es gibt also jetzt in jedem Raum einen Hebel, mit dem man jeweils alle Lampen (nur in diesem Raum) anmachen kann. So muss man dann nicht jede einzelne Lampe einschalten oder ausschalten.

Nach dem vorherigen Schritt wurde überall die Decke gezogen, und unmittelbar danach wurden direkt die Lampen positioniert. Diese wurden dann mit Redstone verbunden und zu einem Schalter geführt.

Hier entsteht nun das Dach. An einigen Stellen musste oft umgebaut werden, damit das Dach nicht die Leitungen abschnitt.

Hätte man jetzt einfach das Dach fertig gebaut, dann würden eventuell durch die Dunkelheit Fledermäuse entstehen. Deswegen wurden Fackeln gesetzt.

Das Dach ist fast fertig, so sieht es von Innen aus.

Jetzt gibt es auch eine Einstiegsluke. Sollte mal eine der Schaltungen nicht mehr funktionieren, so kann man einfach in die „Schaltzentrale“ hineingelangen.


Hier sind noch ein paar Bilder von dem fertigen Haus. Der Bau ist hiermit also abgeschlossen.

Mit diesem kleinen Schacht begann alles: In TimTown soll nun eine U-Bahn errichtet werden. In Zukunft soll sie es möglich machen, dass man schnell und bequem von A nach B reisen kann – und das unterirdisch.

Hier soll direkt die erste Haltestelle entstehen. Gebaut wird hier gerade die Haltestelle „Altstadt“.

Und dies soll mal zukünftig der U-Bahnschacht werden. Die Fackeln werden nur vorübergehend genutzt.

Das Design steht nun fest, und der erste Bereich des Tunnels wurde bereits fertiggestellt.

Nun ist auch der erste Bahnhof fertig. Die Bahnhöfe erhalten jeweils ein anderes Design als die Tunnels.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 9.1/10 (20 votes cast)
VN:F [1.9.20_1166]
Rating: +7 (from 9 votes)
TimTown News, 9.1 out of 10 based on 20 ratings